Sie sind hier:

Seniorentreffpunkt Grünhöfe, Bremerhaven

Im Zuge der Corona Pandemie ist noch einmal deutlicher geworden, dass vor allem ältere Menschen oft keinerlei oder nur wenige Grundkenntnisse im Umgang mit digitalen Hilfsmitteln haben und Kommunikation ohne persönlichen Kontakt vielen sehr schwer fällt. Dabei gibt es viele digitale Möglichkeiten und Hilfsmittel, die gerade Senioren*Innen das Leben erleichtern können. Viele Senioren*Innen haben zwar oftmals ein Handy, einen Laptop oder ein Tablet zu Hause, ihnen fehlen jedoch die Grundkenntnisse und auch der Mut für das Anlegen eines E-Mail Postfachs, das Herunterladen einer APP oder die Kommunikation über Videokonferenzen.
Der städtische Seniorentreffpunkt Grünhöfe, eine Einrichtung des Magistrats Bremerhaven, möchte deshalb die Idee eines „Digitalen Lerntreffs“ in der noch kontaktbeschränkten Zeit möglichst schnell umsetzen. Dabei handelt es sich um ein Vorhaben, das verschiedene Kommunikations- und Lernebenen verknüpft, um sicher zu stellen, dass die Vermittlung des Umgangs mit einem Tablet gesichert gelingt. Unterstützt wird dieses Vorhaben durch Studierende des Studiengangs „Gründung, Innovation, Führung“ (GIF) an der Hochschule Bremerhaven.
Mit der Unterstützung der Studierenden soll ein generationenübergreifender Online-Lerntreff für ca. 6 Senioren*Innen in Grünhöfe angeboten werden, der über eine Präsenzeinführung mit reduzierter Personenzahl (max. 2 Kursteilnehmende) in den grundlegenden Umgang mit den bei Bedarf leihweise zur Verfügung gestellten Tablets den ersten Einstieg gewährleistet und auf die Online-Treffen vorbereitet. In diesen Online-Treffen sollen junge Menschen Senioren*Innen helfen, sich in der Welt der modernen Techniken zurecht zu finden und den grundlegenden Umgang z. B. Kommunikation, Nutzung des Internets etc. zu erlernen. Da möglichst jeweils 2 Kursteilnehmende gemeinsam eingewiesen werden sollen (soweit dies den Vorgaben in Pandemiezeiten entspricht), kann hier auch ein gegenseitiger Unterstützungseffekt erreicht werden, sollten kleinere Unsicherheiten bestehen. Der Onlineunterricht wird durch eine Telefonsprechstunde ergänzt, sollte es zwischen den Online-Terminen Probleme bei der Nutzung geben. Zudem besteht über Administratoren-Rechte seitens der Kursleiter die Möglichkeit, aus der Ferne auf die Leihgeräte zuzugreifen und schnelle Problemlösungen zu finden. Wenn es schwerwiegende Verständnisprobleme im Umgang mit den Leihgeräten geben sollte, können auch Hausbesuche seitens der Kursleitung notwendig und unterstützend genutzt werden.
Gerade Studierende haben einerseits umfassende Kenntnisse im Umgang mit digitalen Me-dien, andererseits fast immer auch Erfahrungen mit älteren Generationen. Durch den Um-stand, dass Studenten tagtäglich vor allem online kommunizieren, sind sie in der Lage auf spielerische und unbefangene Art und Weise durch praktische Tipps Hilfe zu leisten und auf die jeweiligen Bedürfnisse und Bedarfe der Senioren*innen einzugehen.
Den Beteiligten ist es ein Anliegen, diese beiden Erfahrungsfelder und Kenntnisse zusammenzuführen und an die ältere Generation weiterzugeben und damit einen generationen-übergreifenden Austausch ermöglichen. Das Vermittlungskonzept basiert auf den unten aufgeführten Lehrmaterialien sowie dem Digital-Kompass Materialien der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO), die auch schon in anderen Innovationsvorhaben eingesetzt werden.
Da eine längerfristige Kooperation mit der Hochschule seitens des Seniorentreffpunktes Grünhöfe und des Netzwerkes Digitalambulanzen in Bremerhaven angestrebt wird, zeigt sich hier ein voraussichtlich ausbaufähiger Ansatz der gemeinsamen Arbeit.